In diesem Jahr im Wettbewerb nicht gesehen Nicholas Виндинга Рефна, die beim letzten mal stellte frech und, meiner Meinung nach, der beste Film des Jahres "Neon Demon". Keine Dardenne-Brüder ("the Stranger") und Jim Jarmusch ("Paterson"), aber im Programm ist die "Abneigung" von Andrei Zvyagintsev, "Doppelzüngig Liebhaber" von François Ozon und "Happy End" von Michael Haneke. Hinter dem ironischen Titel der letzten Bilder — die bittere Geschichte der Bourgeoisie. Übrigens, Zvyagintsev in Cannes review nicht neu. Seine Filme "die Rückkehr", "Elena" und "Leviathan" wurden mit Preisen ausgezeichnet. Erscheint und kostümdrama Sofia Coppolas "Tödliche Versuchung" mit Kirsten Dunst, El Fanning und Nicole Kidman. Neben "lost in translation", welches bereits im Jahr 2003 nichts vernünftiges Tochter des berühmten Regisseurs Francis Ford Coppola ("der Pate", "Gespräch") nicht abgenommen, daher bleibt nur zu vermuten.

Auf dem Jubiläums-Festival zeigen "Окча" des Südkoreanischen Regisseurs Pona Joon-Ho, wo die Hauptrollen spielen Tilda Swinton und Jake Gyllenhaal. Autor лавкрафтовского Horror "Invasion der Dinosaurier" kann nicht überraschen. Die Geschichte über die warme Freundschaft zwischen einem Mädchen und dem guten Monster, Reisen aus der Provinz nach Amerika. "Окча" ist ein kleines, Magisches Ereignis.

Außerdem am Wettbewerb beteiligt tartan Lynne Ramsey mit Filmen "Du warst noch nie hier". In der Vergangenheit Ramsey hat uns eine absolut geniale Tragödie "etwas stimmt nicht mit Kevin". Die Handlung des neuen Films dreht sich um den pensionierten Militär, der rettet ein Mädchen aus den Netzen der Sex-Handel, handeln außerhalb des Gesetzes. Im letzten Jahr für die Goldene Palme kämpfte atmosphärisches Roadmovie "American Cutie" von Andrea Arnold und der Hauptpreis Drama "Ich, Daniel Blake" alten Mann Ken Loach. Kurz gesagt, die Briten nicht zurück.

Nicht weniger sympathisch внеконкурсная Programm von Cannes. Es ist unmöglich, nicht zu sagen über den legendären japanischen Regisseur Takashi Miike, den Autor des Kult-Thrillers "Кинопроба" und coolen Samurai-Drama "13 Assassins". Vom neuen Film "die Klinge des Unsterblichen" wir warten auf Blut, Blätter und Ruhm.

Der Film des amerikanischen Regisseurs John Cameron Mitchells "Wie man mit Mädchen auf Partys" auch verdient Aufmerksamkeit, weil es das Letzte Drama mit Nicole Kidman und Aaron Eckhart "Kaninchenbau" tragisch schön. Übrigens, dafür Kidman erhielt Nominierungen für den "Oscar" und "Golden Globe".

Gute oder schlechte Filme, in Punkt-oder vorbei — ich weiß es nicht. Alles entscheidet die Jury, darunter Jessica Chastain, will Smith und Paolo Sorrentino und leitet das Team von Pedro Almodóvar.

Erinnern wir uns daran, dass der erste Cannes-Festival, das stattfinden sollte im 39-m, wurde verschoben wegen des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs. Dann das Festival war ein — праворадикальный Venetian. Kommen mit einer Alternative, die alle gleich organisiert in 46-M. Festival traditionell linke und heute in vielerlei Hinsicht sogar liberaler, und daher die Ergebnisse der berechtigte: "das Leben der Adele", "4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage", "Kind". Aus dem Russischen Film in der Vergangenheit auf Cannes gezeigt, das Drama "Bruder", "Burnt by the Sun" und "Schüler". Das Festival wichtige, umstrittene und wirklich volkstümlichen es noch nicht nennen.