Ende März haben Angestellte des Managements auf dem Kampf gegen das organisierte Verbrechen führten die State Police suchen in einem Wohnsitz von verdächtigen - in der Wohnung und einem privaten Haus in Riga, sowie im Auto. Bei einer Durchsuchung gefunden und beschlagnahmt mehr als 260 Gramm 190 Gramm MDMA und MDA, sowie zwei Gramm der Substanz, die Kokain und ein halbes Gramm getrocknetes Marihuana. Abgesehen davon von der Polizei entdeckt und beschlagnahmt drei Kisten mit Plastiktüten, in die geplant packen Drogen, und 2500 Euro, die am ehesten wurden aus dem Verkauf von Rauschgiften.

Festgestellt, dass die Lieferung von Drogen aus UK изанимался Mann 1987, der wiederum seine Mitangeklagten, der Mann 1996 R., beschäftigte und deren Verkauf. Nach den verfügbaren Informationen der Polizei, die Jungen Leute Beschäftigten sich mit dem illegalen Geschäft für etwa ein Jahr und Sie bildete sich ein Kreis von Stammkunden.

Keiner der Mann bisher nicht gestellt wurde. Gegen die verdächtigen eingeleitet, das Verfahren nach Artikel ungesetzlicher Erwerb, Lagerung, Transport von Betäubungsmitteln in großem Umfang zum Zweck der weiteren Verwirklichung. Für diese straftat sieht das Gesetz vor Strafe in der Form der Haft seit bis zu 15 Jahren.

Gegen den "Anbieter" begonnen Strafprozess auch für die Lieferung von Drogen in großem Umfang über die Grenze von Lettland. Für dieses Verbrechen das Gesetz Strafe in der Form der Haft seit bis zu 10 Jahren. Der Mann festgenommen. In Bezug auf den zweiten verdächtigen wird das Maß der Selbstbeherrschung, die nicht im Zusammenhang mit der Haft.

За поставку из Великобритании в Латвию "экстази" задержаны молодые люди
Foto: Valsts policija
За поставку из Великобритании в Латвию "экстази" задержаны молодые люди
Foto: Valsts policija